040 / 39 90 87 26 info@alsterbildungsring.de

3. Wissenschaftswettbewerb

Ziele des Wettbewerbs

Kultur und Forschung sind wichtige Voraussetzungen für die geistige und soziale Entwicklung einer Gesellschaft. Da der kleinste der Gesellschaft aus den Individuen bestehen, ist es wichtig diese bei der Entwicklung zu unterstützen. Im Zuge des gesellschaftlichen Wandels sind alternative Lernmethoden immer wichtiger geworden. Am besten lernt man durch eigenes Erleben und Beobachten, kurz: durch Experimentieren.

Ein Experiment sorgt bei Schülern für Spannung, wodurch ihre Neugier geweckt und ihre Motivation zum Lernen gesteigert wird. Um diesen motivierenden Aspekt auszunutzen und Schüler zu besseren schulischen Leistungen zu verhelfen, das Selbstwertgefühl zu steigern und ein Erfolgsgefühl zu vermitteln, veranstaltet der Verein in Zusammenarbeit mit dem Altonaer Museum für Kunst und Kulturgeschichte den 3. Wissenschaftswettbewerb. Die Wissenschaftsgruppen führen Ihre Ergebnisse einer Jury vor, die die besten drei Präsentationen mit einem Preis auszeichnen werden.

Der Wettbewerb soll Schülerinnen ermutigen Experimente aus den Bereichen Mathe, Physik, Chemie, Biologie und Technik oder in verwandten Bereichen vorzuführen. Durch den Wettbewerb soll bei den Schülern das neugierige Hinterfragen, das Nachforschen, das strukturierte Arbeiten und die kreative Umsetzung von Ideen und Erkenntnissen gefördert werden, und damit das Interesse für Wissenschaft und Forschung auch in Hinblick auf ein Universitätsstudium geweckt werden.