040 / 39 90 87 26 info@alsterbildungsring.de

Geschichte des Vereins

Aufgrund der Bildungs- und Erziehungsprobleme innerhalb der Gesellschaft und der jugendspezifischen Probleme, wurde der Alsterbildungsring mit dem Ziel gegründet, SchülerInnen bei ihren schulischen Aufgaben zu helfen und zu unterstützen. Zudem sollen Jugendlichen beim Erreichen ihrer Ziele begleitet werden, um später für andere Jugendliche eine Vorbildsfunktion übernehmen zu können.

Zur Bildungsinitiative Alsterbildungsring e.V. gehören in Hamburg drei Nachhilfezentren und ein Privatgymnasium. Die Eröffnung des Privatgymnasium ist ein Meilenstein unserer Entwicklung und gibt unserer Vision eines ganzheitlichen, die SchülerInnen auf dem ganzen Schulweg begleitenden Bildungmodells Ausdruck.

Im Jahre 1998 begann die Geschichte des Alsterbildungsringes in der Burchardstraße (Hamburg-Mitte). Aufgrund der besseren Verkehrslage zog der Alsterbildungsring im Jahre 2000 in die Borgfelderstraße (Nähe Berliner Tor). Dort entwickelte sich unser Bildungssystem und wurde um die Nachhilfe und sozialer Aktivitäten erweitert. Zwei Jahre später wurde unsere 2. Filiale im Stadtteil Altona eröffnet. Eine weitere Filiale wurde kurze Zeit später in Harburg eröffnet. 2006 erfolgte ein Umzug der 1. Filiale in Räume des in diesem Jahr neu gegründeten Alsterring – Gymnasiums. Um den wachsenden Raumbedarf des Gymnasiums abzuhelfen, und um SchülerInnen aus unterschiedlichen Bezirken der Stadt erreichen zu können und die Anfahrt zu erleichtern, zog die 1. Filiale 2011 nach St. Georg in die Räume am Berliner Tor.

Unsere Institutionen erhielten von Eltern, wie auch von den SchülerInnen großen Zulauf. Im weiteren Verlauf unserer Vereinsgeschichte wird das Bildungssystem verbessert und weiterentwickelt. Das Lehrpersonal wird ständig erweitert und professionalisiert. Zurzeit bietet der Alsterbildungsring über 500 Schülern seinen Dienst an.